Was gibt es auf La Palma zu entdecken

Blick über La Palma

Viel Natur, Historie und Tradition -

La Pal­ma zu ent­de­cken erfor­dert Zeit. Du bist wohl schnell zu Fuß in der Haupt­stadt, aber die “Schman­kerl” sind nur mit dem Bus, Miet­wa­gen oder dem Taxi zu errei­chen. Die expo­nier­te Lage und geo­lo­gi­sche Beschaf­fen­heit mit hohen Ber­gen ver­leiht der Insel gleich­zei­tig meh­re­re Kli­ma­zo­nen. Der feuch­te und grü­ne Nor­den mit sei­nen sub­tro­pi­schen Lor­beer­wäl­dern und im Süden eine doch mehr tro­cke­ne und bizar­re Vul­kan­land­schaft.

Dazwi­schen liegt der gro­ße Senk­kra­ter, die Cal­de­ra de Tab­u­ri­en­te, mit 9,9 Kilo­me­ter im Durch­mes­ser. Aber auch eine his­to­ri­sche und sehens­wer­te Haupt­stadt San­ta Cruz de La Pal­ma mit 15.000 Ein­woh­nern, die stark an die kolo­nia­le Ver­gan­gen­heit erin­nert.

Santa Cruz de La Palma
In der Haupt­stadt San­ta Cruz de La Pal­ma

Dann gibt es noch unser High­tech-Zen­trum hoch auf dem Roque de Los Much­achos in 2426 Meter Höhe. Die welt­größ­ten Tele­sko­pe wie das Gran­te­can mit sei­nem 10,40 Meter Spie­gel­durch­mes­ser oder das japa­ni­sche  23 Meter Gam­ma­strah­len Tele­skop neu­es­ter Genera­ti­on. Mehr dazu auch in mei­nem Buch “Land­aus­flug Kana­ren”.

Üppi­ge Natur, klas­si­sche His­to­rie und Astro­no­mie die an Sci­ence Fic­tion erin­nert ver­trägt sich hier bes­tens. Unmög­lich an einem Tag alles zu erspä­hen und zu ent­de­cken wol­len.

Was soll ich besuchen?

Nach dem TUI Ange­bot für Land­aus­flü­ge (AIDA hat ähn­li­che Tou­ren) habe ich vier emp­feh­lens­wer­te Rou­ten (Halb­tags) her­aus­ge­sucht, die einen inter­es­san­ten Ein­blick in das Insel­le­ben garan­tie­ren.

  • Natio­nal­park Cal­de­ra de Tab­u­ri­en­te (Code: ESSPC001) im Inse­lin­nern mit Besuch des Insel­hei­lig­tum Las Nie­ves
  • Der Nord­os­ten La Pal­ma (Code: ESSPC002) in den sub­tro­pi­schen Lor­beer­wald “Los Tilos” und durch die Bana­nen­plan­ta­gen nach San And­res
  • Zwi­schen Wein und Vul­kan (Code: ESSPC003) über die wun­der­schö­ne mit klei­nen Mosa­ik­stei­nen erbau­te Pla­za de La Glo­rie­ta zum Vor­zei­ge­vul­kan San Anto­nio im Süden bei Fuen­ca­li­en­te                                                  .
  • und als Tipp: Kana­ri­scher Genuss trifft kuba­ni­sches Hand­werk (Code: ESSPC006) – etwas Bota­nik, His­to­rie und alte Hand­werks Tra­di­ti­on beim Besuch von zwei Puro-Manu­fak­tu­ren in Bre­ña Alta. Ein Schlück­chen Wein und ein paar Tapas und meist als klei­ne Grup­pe. Seit vie­len Jah­ren ist das mei­ne Tour.
TUI Ausflug
Aus der TUI Aus­flugs­be­schrei­bung

La Palma zu entdecken erfordert etwas Vorbereitung

Jeder Aus­flug hat sei­ne Beson­der­hei­ten und sei­nen eige­nen Reiz. Für Wan­de­rer, Biker oder Tau­cher gibt es Extra­tou­ren. Sehr vie­le enge, klei­ne und kur­ven­rei­che Wege und Stra­ßen erfor­dern etwas Ori­en­tie­rungs­sinn und die gesam­te Auf­merk­sam­keit des Fah­rers.

Zum astro­no­mi­schen Obser­va­to­ri­um auf dem Roque de Los Much­achos bie­tet TUI kei­nen Aus­flug an. Die 600 Kur­ven  in den Him­mel über La Pal­ma kön­nen nur per Taxi oder einem Miet­wa­gen (rate davon ab) gemeis­tert wer­den. Gute Land­kar­ten (GPS funk­tio­niert nicht über­all) sind auf La Pal­ma hilf­reich.

Wer ger­ne etwas mit­schreibt und sei­ne Erleb­nis­se in Stich­wor­ten fest­hal­ten möch­te, emp­feh­le ich das neue “Kana­ren Bord­buch”.

RSS La Palma News

  • Nobelpreis und La Palma 12. Oktober 2019
    Was hat die kleine Insel La Palma mit dem Nobelpreis zu tun - Der Schweizer Michel Mayor hat zusammen mit seinem Kollegen Didier Queloz vor einigen Tagen den Nobelpreis für Physik 2019 erhalten.... Der Beitrag Nobelpreis und La Palma erschien zuerst auf La Palma NEWS - Fotogalerie.

Kanaren Fotos bestellen

Über Manfred Betzwieser 46 Artikel
Als Buchautor, Reiseleiter und begeisterter Naturliebhaber lebe ich seit über 20 Jahren mit der Familie auf der Kanareninsel La Palma. Astronomie, Vulkanismus - aber auch die Kreuzfahrt, mit der ich beruflich verbunden bin, sind meine Steckenpferde. Für deine Meinung, Fragen oder um einfach ins Gespräch zu kommen, gibt es unten das Kommentarfeld ...

2 Kommentare

  1. Ich war erst im Dezem­ber letz­ten Jah­res mit Natour oben im Bereich der Para­bol­spie­gel . War beein­dru­ckend wie der Bus­fah­rer auf der schma­len kur­vi­gen Stras­se den Weg gemeis­tert hat !!! Gruss Hel­mut

  2. Hal­lo Hel­mut,
    das war wohl die Sonn­tags­tour mit Rosi. Unse­re Bus­fah­rer sind schon wah­re Kön­ner. Gera­de die Roque Stre­cke mit 600 Kur­ven (habe sie noch nie gezählt) erfor­dert alle Auf­merk­sam­keit.
    Bis viel­leicht bald wie­der auf La Pal­ma
    Man­fred

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*