Feuriger Rum – Süß wie der Kuss einer Venus

Rum Auswahl

Musik im Blut – genussvoll und intensiv *

Inselschönheit

Feu­ri­ger Rum – das Lebens­eli­xier nicht nur auf Kuba. Das aro­ma­tischs­te Getränk der Welt ist genau­so wie eine gute Zigar­re auch auf La Pal­ma zu Hau­se.

Mit Noten von Honig und Eiche – ver­fei­nert mit einem Limet­ten Vier­tel oder einem Minz­blätt­chen – gehört es zum Stan­dard­ge­tränk der Insel. Auch pur auf Eis getrun­ken je nach Stim­mung und Geschmack ist es ein wah­rer Genuss.

Als feu­ri­ger Rum jah­re­lang in Bour­bon­fäs­sern gela­gert, ent­wi­ckelt das Destil­lat erst nach 6 bis 12 Jah­ren sein rich­ti­ges Aro­ma. Ob mild und leicht oder kräf­tig und gehalt­voll. Vom süßen und wür­zi­gen Rum mit Spu­ren von Nel­ke und Zimt bis zum Eli­xier das ein wah­res Feu­er­werk in der Keh­le ent­facht.

Es ist der Kunst des Maes­tros in der Rum-Destil­le­rie ALDEA in San And­res im Nord­os­ten zu ver­dan­ken. Die noch ein­zi­ge Rum Bren­ne­rei auf La Pal­ma. Direkt an der Küs­te von Espin­do­la kann die Destil­le­rie auf eine lan­ge Geschich­te zurück­bli­cken. In den neu­ge­stal­te­ten Räu­men ste­hen viel­fäl­ti­ge Destil­la­te zum Aus­pro­bie­ren bereit.

Ein Gläschen gefällig?

Probiertheke
Pro­bier The­ke

Auf unse­ren AIDA und TUI Mein Schiff Land­aus­flü­gen in den Nord­os­ten der Insel wird auch die Rum Destil­le­rie ALDEA ange­fah­ren.  Neben dem grü­nen Lor­beer­wald Los Tilos und dem roman­ti­schen Ort San And­res geht es nach einem kur­zen Küs­ten­spa­zier­gang in die alter­tüm­li­che Pro­duk­ti­ons – und Muse­ums­stät­te (auch auf eige­ne Faust mög­lich sie­he Tour­be­schrei­bung).

Alter Rum mit langer Tradition

Vor der gro­ßen Ahnen­ta­fel mit noch eini­gen feh­len­den Por­träts der ehe­ma­li­gen Grün­der und Vor­fah­ren ste­hen muse­ums­rei­fe Bän­der und Pres­sen. Heu­te Anschau­ungs­ob­jek­te aber auch noch für drei Mona­te im Jahr akti­vier­te und ein­ge­setz­te Ver­ar­bei­tungs­ma­schi­nen.

ZuckerrohrmühleIn der Zucker­rohr -Müh­le (span. caña de azú­car) wer­den die Stän­gel zer­malmt und aus­ge­presst. Anschlie­ßend der Saft ver­maischt und spä­ter gebrannt.

Wo Zucker­rohr erst­mals kul­ti­viert wur­de, ist umstrit­ten. Gemein­hin gilt Papua-Neu­gui­nea als Ursprung des Zucker­rohr­an­baus. Von dort kam es ver­mut­lich nach Indi­en und Chi­na und schließ­lich über nah­öst­li­che Han­dels­rou­ten mit den Ara­bern in den Mit­tel­meer­raum.

Seit dem Jah­re 1492 wur­de kurz nach der Erobe­rung der Insel Ben­ahoare (heu­te La Pal­ma) Zucker­rohr hier ange­baut. Erst auf sei­ner zwei­ten Fahrt in die Kari­bik 1493 brach­te Chris­toph Kolum­bus Zucker­rohr auf jene Inseln die heu­te Hai­ti oder Kuba hei­ßen. Die Kana­ren und ihre Kolo­ni­al­her­ren waren also die Geburts­stät­ten des spä­te­ren Zucker- und Rum-Boom in der Kari­bik.

Rum FässerDirekt aus dem Zucker­rohr­saft und nicht aus der Melas­se wird bei ALDEA auf La Pal­ma der Saft ver­go­ren. Nur weni­ge Bren­ne­rei­en  erlau­ben sich noch die­sen Luxus.

Nach einer lan­gen Lager- und Rei­fe­zeit ent­wi­ckelt der Rum lang­sam sei­ne aus­ge­zeich­ne­te Qua­li­tät. Auch der Genuss von Rum bedarf ein Quan­tum Ruhe. Kein Getränk das schnell mal zwi­schen Tür und Angel getrun­ken wer­den kann.

Mit Musik im Blut, genuss­voll gekos­tet, ent­spannt und inten­si­viert er zugleich die Geschmacks­knos­pen. Aro­men von gerös­te­ter Kokos­nuss, Noten von Honig und Eiche, etwas Kari­bik aber doch mehr La Pal­ma.

Ein Destil­lat das es auch mit einer Spur Bana­ne, Cara­mel oder in der mil­den Ver­si­on als Ron y Miel gibt. Rum die Grund­la­ge vie­ler klas­si­scher Cock­tails, wie für Moji­to oder Cuba Libre. Mit Oran­gen­saft, Limet­ten Vier­tel und einem Blätt­chen Min­ze las­sen sich vie­le schmack­haf­te Varia­tio­nen mit einem unver­gleich­ba­ren Aro­men Poten­ti­al zau­bern.

Ein Besuch ist die Rum-Destil­le­rie ALDEA in San And­res alle­mal wert. Mehr auch dazu in mei­nem Rat­ge­ber La Pal­ma: Rät­sel­haf­te Insel.

Ori­gi­nal­bei­trag vom 13. Okto­ber 2017

RSS La Palma News

  • Seltener SOLRAYO Haifisch beobachtet 20. Juli 2019
    Haifisch Sichtung vor El Hierro - Meist sind es Taucher die auf Tuchfühlung mit einem Haifisch kommen. In allen Weltmeeren, also auch im Atlantik um die Kanaren sind Haie unterwegs.... Der Beitrag Seltener SOLRAYO Haifisch beobachtet erschien zuerst auf La Palma NEWS.
Über Manfred Betzwieser 37 Artikel
Als Buchautor, Reiseleiter und begeisterter Naturliebhaber lebe ich seit über 20 Jahren mit der Familie auf der Kanareninsel La Palma. Astronomie, Vulkanismus - aber auch die Kreuzfahrt, mit der ich beruflich verbunden bin, sind meine Steckenpferde. Für deine Meinung, Fragen oder um einfach ins Gespräch zu kommen, gibt es unten das Kommentarfeld ...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*